aus sichten, 2019

Performance im Rahmen von "Eile mit Weile - Zeit für Performance", Kooperation von akku Kunstplattform und (ort), Emmen

Tragevorrichtung, umgebauter Diaprojektor, 25m Kabel, Chemikalien, Messbecher, Trichter,
1 Diapositiv.

„es werde licht ...und es ward perfomance, so viel zum anfang. dann betritt die künstlerin anna-sabina zürrer mit einem diaprojektor den raum. das lichtbild, mit welchem in den raum projiziert wird, zeigt einen treppenhof aus den 50 jahren. die projektion leuchtet aus dem bauch der künstlerin. besucherinnen folgen ihr und dem bild, welches statisch und doch beweglich ist. wie eine katze schmiegt es sich um die säulen. unterschiedliche grössenverhältnisse spielen mit unserer wahrnehmung. die projektion wird kleiner und wieder grösser, lässt einen teil von sich über die gegenüberliegenden wände huschen. zuschauer und bild geraten ineinander. berühren sich – durchschreiten sich. dann wird das bild in sich lebendig. treppenstufen zerlaufen, geländer werden flüssig, die statik bröckelt, es beginnt sich aufzulösen. innerhalb kurzer zeit entstehen unaufhaltsame malereien und eigene interpretationen. ein rausch mit eigenen erinnerungen.“

Text von Peter Gander, Mai 2019

  

 

aussichten 2019Performance20190510Kunstplattform Akku 0001

aussichten 2019Performance20190510Kunstplattform Akku 0004

aussichten 2019Performance20190510Kunstplattform Akku 0006

aussichten 2019Performance20190510Kunstplattform Akku 0010

aussichten 2019Performance20190510Kunstplattform Akku 0011

aussichten 2019Performance20190510Kunstplattform Akku 0012

aussichten 2019Performance20190510Kunstplattform Akku 0008

aussichten 2019Performance20190510Kunstplattform Akku 0014

Fotos: Luis Hartl

 

nach oben