Infusionade, 2020

Interaktive Installation in Zusammenhang mit der „Robinsonbibliothek“ im Kunst(Zeug)Haus Rapperswil-Jona

Aloysia triphylla Blätter in Reagenzgläser, beschriftet, getrocknet, Gläser, Wasserkocher.
Tisch, 120 x 600 x 75 cm.

 

Aus dem Saaltext:

Das Kunst(Zeug)Haus beherbergt eine der grössten Robinson-Bibliotheken. Mittels Archivtinte schrieb Zürrer einzelne Wörter und Satzfragmente aus dem wissenschaftlichen Buch «Die Robinsonin» von Celia Torke auf Blätter der Zitronenverbena. Die Pflanze ist in der Südsee beheimatet, dort, wo angeblich auch der Romanheld Robinson strandete. Die Besuchenden sind eingeladen, die getrockneten Blätter mit kochendem Wasser zu übergiessen und die einzelnen Wörter zu entfalten.

Beispiel Satzfragmente (ausgewählt auf Grund von Semantik, losgelöst von jeglicher Pragmatik): „Präzision für Freitag“, „Mittelstück der Untersuchung“, „Neu-Imagination“, „geographisch zu denken“, „transportiert unter Umständen“, „barock ausufernde Informationsfülle“ „Gelenkstellen“, „Architektinnen der Weltwende“, „Schlüssel zur Insel“, „Fläche der Lesbarkeit“, „Mnemotechnische Kettenreaktion“ etc.

 

Infusionade 11

Infusionade 3

Infusionade 4

Infusionade 5

Infusionade 6

Infusionade 2

 

nach oben