Tirage (Roche) I-IV, 2017

4 mit Chemikalien bearbeitete Fotografien auf Lambda-Prints
Blatt: Je 120 x 180 cm, gerahmt.

Die Ausgangslage von „Tirage (Roche) I-IV“ bilden vier identische Fotografien des Lagers der Kunstsammlung Roche im „Bau 74“, einem Gebäude das im Herbst 2017 abgerissen wurde. Durch die fotografische Dokumentation wurde der verschwundene Bau bildnerisch festgehalten. Der Eingriff löst die Bildinhalte aber wieder auf, bis der Auflösungszustand teilweise mitten im Prozess wieder angehalten wird:
Eine im Voraus bestimmte Zeitdauer lang wird jeder einzelne der 120 x 180cm grossen Lambdaprints mit Chemikalien bearbeitet, so dass sich die einzelnen Farbschichten auflösen und immer mehr Weiss des Papiers zum Vorschein kommt. Spuren der ursprünglichen Fotografie bleiben erhalten. Sie sind in ihrer Farbigkeit jedoch teilweise verfremdet und von weissen und bunten Striemen der runter getropften Chemikalie durchzogen. Diese senkrechten Streifen unterstützen die vielen senkrechten Linien auf der
Fotografie. Auf dem ersten Bild ist oben am Rand die Auflösung schon sichtbar, beim zweiten und dritten Bild löst sich immer mehr auf, bis das 4. Bild vollständig weiss gewaschen ist.

 

Tirage Roche Gesamtansicht

Tirage Roche 1a

Tirage Roche 2a

Tirage Roche 3a

Tirage Roche 4a

 

 

nach oben