Duftnoten, 2010 - 2015

Kunst+Bau Projekt an der Kantonsschule Obwalden in Sarnen.

Olfaktorische Plastik:
4500 m3 Luft; 6 deckenbündig einge-baute Duftverteiler; jährlich 4 wechselnde Duftmischungen aus 100% reinen natürlichen ätherischen Ölen, destilliert u.a. aus Obwaldner Nadelholz.

Das gesamte Luftvolumen der Gänge im Erd- und Obergeschoss des Schulgebäudes wird als begehbare olfaktorische Plastik interpretiert. Die vierteljährlich wechselnden Duftmischungen verleihen der unsichtbaren Plastik einen wandelnden Charakter.

 

Duftnoten Kantonsschule Obwalden 1

Duftnoten Kantonsschule Obwalden 2a

Duftnoten Kantonsschule Obwalden 4

Duftnoten Kantonsschule Obwalden 5

Duftnoten Kantonsschule Obwalden 6

Duftnoten Kantonsschule Obwalden 7

Duftnoten Kantonsschule Obwalden 8

Duftnoten Kantonsschule Obwalden 9

Duftnoten Kantonsschule Obwalden 3a

 

Presseartikel:

Obwalden und Nidwalden Zeitung, 11.03.11

Neue Obwaldner Zeitung, 04.11.10

Obwalden und Nidwalden Zeitung, 31.10.10

Obwalden und Nidwalden Zeitung, 04.10.10

Neue Obwaldner Zeitung, 01.07.10

Obwalden und Nidwalden Zeitung, 30.06.10

Tages Anzeiger, 30.06.10 

 

nach oben